Nr. 42/2020 Technische Hilfe, Kraftstofftank läuft aus

30. Juli 2020 von

Die Einsatzkräfte der FF Horst wurden auf das Betriebsgelände von Tanklager Baak nach Horst Hahnenkamp gerufen. An einem PKW waren Betriebsstoffe ausgelaufen. Die Tätigkeit der Einsatzkräfte beschränkte sich auf das Aufnehmen der ausgelaufenen Stoff mit ca. 10 Kg Bindemittel. Die Einsatzstelle wurde anschließend an den Fahrzeughalter übergeben.

Nr. 41/2020 Auslösung Brandmeldeanlage

28. Juli 2020 von

Die Einsatzkräfte der FF Horst wurden ins Horster Nahversorgungszentrum am Horster Viereck alarmiert. Grund hierfür war die ausgelöste Brandmeldeanlage. Die Erkundung ergab einen eingeschlagenen Handdruckmelder im Aldi – Markt. Die Einsatzstelle wurde im Anschluss der FF – Tätigkeiten an die Polizei, sowie dem Hausmeister übergeben.

Sonntag, der 12.07.2020, Anreise
Am Sonntag ging es für drei Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Horst, Wehrführer Jens Steenbock, Gerätewart Stephan Fischer, sowie der Gruppenführer Christian Schultz, der als Ersatz für den erkrankten Gerätewart Holger Gebeke eingesprungen war, los. Gemeinsam mit einem Mitarbeiter der Firma Albert Ziegler GmbH ging es gegen 11.00 Uhr in Richtung Giengen.
Es wurden noch einige wenige Ausrüstungsgegenstände mitgenommen, damit diese am darauffolgenden Tage noch ins neue Fahrzeug eingepasst werden konnten.

Montag, der 13.07.2020, Fahrzeugübergabe
Die drei Kameraden erwartete ein langer, spannender, aber auch ein sehr anstrengender Tag im Fertigungswerk der Fa. Albert Ziegler GmbH in Giengen. Der Tag war vollgepackt mit Informationen über das Fahrzeug, Erklärungen zu den einzelnen Komponenten, Prüfungen der Bauteile, wie zB. der Feuerlöschkreiselpumpe und vieles mehr. Es wurden die mitgebrachten Einsatzmittel eingepasst, einige kleinere Dinge verändert und die noch fehlende Beladung verlastet, die von dem Ausrüster CB König dort angeliefert wurde. Ein anstrengender Tag neigte sich am späten Nachmittag mit einer Probefahrt, sowie unter Corona Bedingungen üblichen herzlichen Verabschiedung dem Ende entgegen.

Dienstag, der 14.07.2020, Heimreise
Um 07.15 Uhr starteten die drei Kameraden der FF Horst mit vollen Tanks die Heimreise ins rund 700 km entfernte Ziel, um dann nach knapp 11 Stunden Fahrt mit entsprechenden Pausen, sowie Fahrerwechsel mit einer Herzlichen Begrüßung einiger Kameraden, sowie den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr am Feuerwehrgerätehaus der FF Horst anzukommen.

Mittwoch, der 15.07.2020, erste Einweisung
Am Abend trafen sich die ersten Kameraden, um eine Einweisung auf die Beladung des Fahrzeuges zu bekommen. Es wurden alle Funktionen des Fahrzeugs getestet und ausprobiert. In den folgenden Tagen wird die Wehr nach und nach auf das Fahrzeug eingewiesen.

Donnerstag, der 16.07.2020, Übergabe durch den Bürgermeister
Am Donnerstag wurde das Fahrzeug offiziell vom Bürgermeister, Jörn Plöger, an die Feuerwehr übergeben.

Nr. 40/2020 Technische Hilfe, Verkehrsunfall

15. Juli 2020 von

Die Einsatzkräfte der FF Horst wurden auf die BAB 23 gerufen, um dort die Arbeiten des Rettungdienstes gegen den fließenden Verkehr abzusichern. Bereits vor dem Ausrücken der Kräfte wurde von der Leitstelle West ein Abspannen gegeben, so das ein Ausrücken nicht mehr erforderlich war.