Kategorie: Einsätze

Folgend finden Sie den Bericht des KFV Steinburg vom stell. Pressesprecher:

Am frühen Sonntagmorgen um 05:54 Uhr wurde die Feuerwehr Horst mit dem Alarmstichwort *FEU G, Feuerschein und Rauchentwicklung aus Lagerhalle* in die Marie-Curie-Allee alarmiert. Noch bevor die ersten Einsatzkräfte um Wehrführer und Einsatzleiter Jens Steenbock an der Einsatzstelle eintrafen, wurde das Alarmstichwort auf FEU 2 erhöht und die Feuerwehren Klein Offenseth- Sparrieshoop und die Drehleiter aus Elmshorn zur Löschhilfe nachgefordert.

Als die ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eintrafen, wurde eine starke Rauchentwicklung im hinteren Bereich des Daches ausgemacht. Umgehend wurde mehrere Trupps unter Atemschutz zur Brandbekämpfung in das Gebäude vorgeschickt. Unter äußerster Vorsicht bahnten sich die Atemschutzgeräteträger nahezu unter Nullsicht den Weg durch die Halle. Um ausreichend Atemschutzgeräteträger vorhalten zu können, wurde im weiteren Einsatzverlauf die Feuerwehr Kiebitzreihe nachalarmiert. Der erste Löschangriff wurde aus den Tankvorräten der Löschfahrzeuge begonnen, bis eine gesicherte Wasserversorgung, auch für die Drehleiter, von Hydranten aus der Nähe hergestellt wurde. Inzwischen konnte das Feuer in der Halle lokalisiert und ein gezielter Löschangriff durchgeführt werden. Unter Zuhilfenahme einer Wärmebildkamera wurden auch die letzten Glutnester ausfindig gemacht. Während des Einsatzverlaufs wurde die DRK Bereitschaft mit ihrer Versorgungsgruppe alarmiert, um die Einsatzkräfte mit Frühstück zu versorgen.

Das Alarmstichwort wurde aufgrund des Kräfteaufkommens bis auf FEU 3 erhöht.

Zur Schadenshöhe und Brandursache können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Text: Hendrik Schnoor/ stellv. Pressesprecher KFV Steinburg 

Bilder: Hendrik Schnoor/ stellv. Pressesprecher KFV Steinburg